Winterurlaub auf Rügen

Winterurlaub auf Rügen: Die besten Tipps

Viele Gäste fragen uns: Was kann man im Winterurlaub auf Rügen unternehmen? Deutschlands größte Insel ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Mecklenburg-Vorpommern. Wie überall an der Ostsee herrscht auch auf Rügen im Juli/August Hochbetrieb, während von November bis März nur wenige Erholungssuchende die attraktiven Urlaubsorte besuchen. Neben Meer, Stränden, Steilküsten und Boddengewässern punktet Rügen mit einzigartigen Kreidefelsen wie dem berühmten Königstuhl. Der im Nordosten gelegene Nationalpark Jasmund gehört zu den meistbesuchten Attraktionen der Insel.

Im Winterurlaub auf Rügen traumhafte Ruhe genießen

Es muss nicht immer ein Skiurlaub in Bayern oder Österreich sein: Wo sich im Sommer Badegäste und Wassersportler tummeln, können Besucher im Winter lange Spaziergänge an einsamen Stränden unternehmen. Sich den Wind um die Nase wehen lassen, die von der Wintersonne beschienene oder manchmal sogar zugefrorene Ostsee bewundern: Rügens Natur ist im Spätherbst und Winter genauso reizvoll wie die verschneiten Alpen. Alle Regionen der Ostseeinsel haben zu jeder Jahreszeit ihr ganz besonderes Flair. Wer ein passendes Reiseziel für einen kuscheligen Winterurlaub sucht, ist hier genau richtig!

Sportliche Aktivitäten in der Wintersaison

Die einzige Eislaufbahn auf Rügen verzeichnet im Dezember und Januar großen Zulauf. Das Ostseebad Sellin liegt im Südosten der Insel, die Eisbahn befindet sich im Seepark ganz in der Nähe des Freizeitbades Inselparadies.

Wer auch im Winter nicht auf Badespaß verzichten möchte, kann in der „AHOI Rügen Bade- und Erlebniswelt“ schwimmen. Weitere Thermen und Spaßbäder finden Wellness-Urlauber im Ostseebad Binz oder im Nordosten in Sagard am Jasmunder Bodden.

Weihnachtsmärkte auf Rügen besuchen

Genießen Sie einen festlich-romantischen Urlaub: Eine ganze Reihe besonderer Weihnachtsmärkte auf Rügen lockt im Dezember auf die Insel.

Vier Tage dauert der Binzer Weihnachtsmarkt im Kurgarten. Auch in Sellin findet ein solcher statt. Der Clou dort ist die persönliche Weihnachtsmannsprechstunde.

Ein malerischer historischer Ortskern zeichnet den Ort Gingst im Westen Rügens aus: Rund um den Marktplatz finden sich jedes Jahr für einen Tag Verkaufs- und Gastronomiestände in weihnachtlicher Atmosphäre. Auch in Sassnitz und Putbus finden Weihnachtsmärkte statt.

In Stralsund öffnen die Buden vom 22. Dezember bis 6. Januar auf dem Alten und Neuen Markt sowie im Ratskeller. Als „Perle der Weihnachtsmärkte“ auf Rügen gilt die Veranstaltung in der Kleinstadt Garz am ersten Adventswochenende.

Spannende Museen auf Rügen im Winter besichtigen

Das Ozeaneum in Stralsund bietet eine breite Themenauswahl rund um das Meer und eignet sich als Ausflugsziel auch im Winter. Hier kann jeder auf eigene Entdeckungsreisen gehen und seine Kenntnisse in Naturkunde erweitern.

Zu empfehlen ist auch der Besuch im Bernsteinmuseum Sellin oder in Europas einzigem Kreidemuseum in Sagard. Für technisch Interessierte bietet sich außerdem das Oldtimer Museum in Binz an. Dort wird im Ortsteil Prora ein Überblick über die deutsche Automobilgeschichte gewährt. Die Besichtigung eines britischen U-Bootes der Royal Navy bietet die „Erlebniswelt U-Boot“ im Hafen von Sassnitz.

Weitere Ideen für die winterliche Freizeitgestaltung auf Rügen

Wer irgendwo an der Küste Rügens ein gemütliches Hotel ohne Kinder gebucht hat, genießt den Blick auf die Ostsee und die Behaglichkeit der Unterkunft. Erwachsene Urlauber ziehen sich in der kalten Jahreszeit gerne zum Lesen in eine gemütliche Ecke zurück. Gemeinsames Kochen oder Backen lässt ebenfalls die Ferienlaune steigen. Wie wäre es denn, mal einige Rüganer Spezialitäten nachzukochen?

Deftige Speisen aus Grundnahrungsmitteln wie Schweinefleisch und Fisch, Kohl, Kartoffeln und Rüben prägen in der Winterzeit die Küche der Insulaner. Mit Pflaumen, Äpfeln und Rosinen wird die hier sehr geschätzte süßsaure Note erzielt. Es gibt in den zahlreichen Restaurants und Gaststätten vor Ort viel mehr als leckere Fischbrötchen zu probieren: beispielweise typische Gerichte wie Labskaus, Schmandklops (eine Variante der Königsberger Klopse), Rügener Aalsuppe oder Schlupfkuchen.

Fazit

Ein Winterurlaub auf Rügen ist eine wunderbare Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und die Insel von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, verwandelt sich Rügen in eine malerische Winterlandschaft. Von verschneiten Wäldern bis hin zu einsamen Stränden bietet die Insel im Winter eine Vielzahl an Aktivitäten für jeden Geschmack. Ob ein Spaziergang entlang der Strandpromenade von Binz, ein Blick auf die Kreidefelsen bei Sonnenaufgang oder eine Schlittschuhpartie auf der Eisbahn – die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Ein besonderes Highlight im Rügener Winter sind auch die traditionellen Weihnachtsmärkte auf der Insel. Hier kann man Glühwein trinken, einheimisches Kunsthandwerk bewundern und in festlicher Atmosphäre bummeln. Auch kulinarisch hat Rügen im Winter einiges zu bieten – von frischen Fischgerichten bis hin zu deftigen regionalen Spezialitäten.

Alles in allem bietet ein Winterurlaub auf Rügen die einzigartige Möglichkeit, die Insel in Ruhe und Abgeschiedenheit zu genießen und eine Auszeit vom hektischen Alltag zu nehmen. Ob allein, mit Freunden oder mit der Familie – Rügen im Winter wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Mario

Hallo, mein Name ist Mario. Meine Leidenschaft ist es, die besten Erwachsenenhotels auf der ganzen Welt zu entdecken und mit Ihnen zu teilen. Mit jahrelanger Erfahrung in der Tourismusbranche und einem scharfen Auge für Qualität und Details widme ich mich der Suche nach den luxuriösesten, einzigartigsten und charmantesten Hotels ohne Kinder.

Neueste Beiträge

Aktuelles Datum: 03.03.2024

Aktuelle Uhrzeit: 19:27