Erwachsenenhotels kinderfeindlich

Erwachsenenhotels sind nicht kinderfeindlich

Der Aufenthalt in einem Erwachsenenhotel wird von Gästen bevorzugt, die bewusst auf die Anwesenheit von Kindern verzichten möchten. Wer noch nicht die Erfahrung gemacht hat, in einem Erwachsenenhotel zu übernachten und die Vorzüge persönlich kennenzulernen, neigt dazu, Erwachsenenhotels leichtfertig als kinderfeindlich abzutun. Das Gegenteil ist der Fall: Erwachsenenhotels tragen dazu bei, dass das Zusammenleben von Kindern und Erwachsenen im Alltag besser funktioniert.

Erwachsenenhotels kinderfeindlich? Bewusste Auszeit von Kinderlärm

In den meisten Familien sind die Kinder und ihre Bedürfnisse der Mittelpunkt des täglichen Lebens. Kinder wollen in der Freizeit Spaß haben und Hobbys nachgehen. Bei den Hausaufgaben und der Vorbereitung für die Schule sind Mama und Papa intensiv gefordert. Hinzu kommen anspruchsvolle Jobs und die zeitaufwendige Hausarbeit. Damit Eltern, die sich das ganze Jahr über intensiv um ihren Nachwuchs kümmern, Zeit für sich selbst finden, sind ruhige Erwachsenenhotels eine ausgezeichnete Wahl. Während die Kinder Spaß mit Oma und Opa, mit Freunden oder im Ferienlager haben, verbringen die Eltern Zeit miteinander und haben Gelegenheit, sich ohne Kinder im Hintergrund zu unterhalten.

Die eigene Beziehung nicht zu vernachlässigen, ist eine wichtige Voraussetzung für ein gutes Familienleben. Sind die Eltern nicht glücklich, sind auch die Kinder nicht glücklich. Die wichtige Familienfreizeit kommt das restliche Jahr über bei Ausflügen und im gemeinsamen Familienurlaub nicht zu kurz.

Erwachsenenhotels mit Konferenz- und Seminarangebot

Die Abwesenheit eines von Kindergeräuschen verursachten Geräuschpegels ist für die Zielgruppe Eltern ebenso wichtig wie für Geschäftsreisende und andere Personenkreise, die den Hotelaufenthalt mit Arbeit verbinden. Viele Unternehmen legen großen Wert auf ein professionelles Ambiente, wenn sie Seminare und Konferenzen organisieren.

Hotels der gehobenen Kategorie bieten alle Annehmlichkeiten, damit die Gäste den Aufenthalt genießen und gleichzeitig konzentriert arbeiten können. Hinzu kommt die oft bewusst gewählte Lage in ruhiger Umgebung, die wenig Ablenkung vom Ziel des Aufenthalts bietet. Während geschäftlicher Besprechungen und beim in der heutigen Arbeitswelt wichtigen Networking würden Kinder verständlicherweise stören.

Sich wohlfühlen und Qualitätszeit verbringen

Jeder Mensch hat eine andere Definition von persönlicher Qualitätszeit. Während sich Reisende mit Nachwuchs in Familienhotels mit großem Freizeitangebot und Spielbereichen für die Kinder super wohlfühlen, genießen Alleinreisende, Gruppen von Freunden, Wellnessfans usw. den Aufenthalt in einem Erwachsenenhotel.

Die Angebote sind optimal auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt. In vielen Erwachsenenhotels liegt der Fokus auf Entspannung. Vom Zimmer über Außenbereiche, Spa- und Wellnesslandschaften bis zum Essen im Restaurant stehen Entspannung, Genuss und Gesundheit an oberster Stelle. Kinder würden sich langweilen und darunter leiden, dass in bestimmten Bereichen Ruhe gefordert wird. Während Erwachsene ein ausgiebiges Frühstück und Abendessen mit mehreren Gängen in vollen Zügen genießen, bedeutet dies für kleine Gäste Langeweile und Stress. Am Ende haben beide Seiten – Kinder und Erwachsene – nichts vom langersehnten Urlaub.

Spezialisierung für einen gelungenen Urlaub

Sind Hotels auf eine bestimmte Zielgruppe spezialisiert, trägt dies zu einem gelungenen Aufenthalt bei:

  • Frisch- und Langzeitverliebte wollen die Zeit zu zweit in vollen Zügen genießen und fahren in ein Romantikhotel mit entsprechendem Rahmenprogramm.
  • Für stressgeplagte Menschen und Personen mit Vorerkrankungen – wie Tinnitus – bedeutet auch fröhliches Kindergeschrei Stress. Sie bevorzugen die leisen Töne.

Die Auswahl an Hotels ist riesig. In jeder Stadt und Urlaubsregion gibt es ein umfangreiches Angebot für die unterschiedlichsten Zielgruppen, sodass jeder auf seine Kosten kommt.

Erwachsenenhotels sind nicht kinderfeindlich, sondern tragen dazu bei, die Bedürfnisse eines bestimmten Personenkreises zu befriedigen. Die Entscheidung für ein Erwachsenenhotel ist freiwillig, sodass jeder Gast wählen kann, welches Hotel er bevorzugt.

Recent Posts